Gränichen sagt JA zur flächendeckenden Einführung von Tempo 30

 

An der Gränicher Gemeindeversammlung vom 27. November wurde unter anderem über die flächendeckende Einführung von Tempo 30 in den Wohnquartieren sowie über die Installation eines Zonenfahrverbotes im Quartier Bläien abgestimmt. Aufgrund der im Vorfeld kontrovers geführten Diskussionen in der Bevölkerung, aber auch inner- und ausserhalb der politischen Parteien, wurde diese Gemeindeversammlung mit Spannung erwartet. Erwartet wurde auch ein überdurchschnittlicher Aufmarsch von Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern.
 
Und wie sie aufmarschiert sind! Insgesamt 510 stimmberechtigte Gränicherinnen und Gränicher sassen schlussendlich im Saal und warteten geduldig auf das Traktandum 4: Tempo 30 und Verpflichtungskredit. Befürworter und Gegner gaben sich das Mikrofon in die Hand und taten sachlich und engagiert ihre Meinungen kund. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Abstimmung hochspannend verlaufen würde – und sie wurde es auch: 256 der Anwesenden stimmten für den Antrag, 221 dagegen. Somit wurde der Antrag für den Verpflichtungskredit für die Einführung von Tempo 30 sowie die Installation eines Zonenfahrverbotes im Quartier Bläien gutgeheissen.

Die SP Gränichen bedankt sich bei allen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern für deren Unterstützung und würdigt an dieser Stelle auch das grosse Interesse und Engagement derjenigen Gränicherinnen und Gränicher, die gegen den Antrag gestimmt haben. Ihre Denkanstösse haben die Diskussion bereichert.
 
Dieser Artikel ist ebenfalls auf azonline publiziert worden.
 
 
 
 

Nächste Termine

2. März 2018

Generalversammlung

20 Uhr 

 

 

1. Dez. 2017

Chlaushock

18:30 Uhr, Waldhütte Susten

5. Jan. 2018

Dreikönigstags-Apéro
19 Uhr, Vereinsraum MZH